New Optics by Martin Newels

Optiker ∙ Café ∙ Galerie

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.

Kunst beim Optiker

In der Reihe Kunst beim Optiker präsentiert Ihnen die B/7 Gallery by Martin Newels in Münster regelmäßig wechselnde Kunstausstellungen in einem ungewöhnlichen Ambiente. In den Räumen des Optikers New Optics werden die Werke der Künstler und Künstlerinnen präsentiert und die Ausstellung auf Wunsch des Kunstschaffenden mit einer Vernissage eröffnet.

Jawed, gebürtig aus Afghanistan, ist Münsteraner. Seine Kunstwerke wurden und werden bei vielen renommierten Kunstausstellungen gezeigt. Verschiedene Eindrücke vereinen sich in seinen Bildern zu einem Ganzen und zeigen Kunstwerke mit starker Aussagekraft. Die Kunstschau „Geduschte Bilder“ in der Galerie Newels in Münster teilte sich in zwei Halbzeiten. Vom 13.10.2018 bis 24.11.2018 präsentierte Jawed seine Bilder mit kraftvollem Ausdruck. Weitere interessante Gemälde von Jawed wurden nach dem Bilderwechsel am 24.11.2018 ausgestellt. Wir haben für Sie die Bilder der Kunstschau in einer Bildergalerie zusammengefasst.

Marah Alasaad (22) hält ihre gefährliche Flucht von Syrien nach Münster auf Leinwand fest. Ihre prägnantesten Werke stellt sie nun in der Gemäldereihe „Fluchtpunkt Hoffnung“ bei uns aus. Von ihrer Flucht erzählt sie begleitend im aktuellen Video der Reihe „Menschen in Münster“ auf dem gleichnamigen YouTube-Kanal, das während der Ausstellung mit Untertiteln auf Flatscreens in der Galerie gezeigt wird.

Marah flüchtete vor zweieinhalb Jahren aus ihrer Heimatstadt Damaskus und kam mit demselben Schlauchbootkonvoi, wie der kleine Junge Aylan nach Europa. Das Foto seines leblosen Körpers am Strand ging um die Welt. Nach einer endlosen Odyssee mit Viehtransportern und Nachtmärschen wurde sie schließlich von einer Gastfamilie in Ostbevern aufgenommen. Die 22-Jährige unterrichtet mittlerweile selber Deutsch für Geflüchtete und Arabisch für Deutsche. Vor Kurzem ist sie für das Kunststudium auf Lehramt an der Universität Münster zugelassen worden. Die Bilder der Ausstellung und der Vernissage finden Sie in der Bildergalerie.

Kontakt: marah.2l2s3ad@gmail.com

02.06.2018 bis 14.07.2018: Die B/7 Gallery by Martin Newels präsentiert Ihnen in ihrer Reihe „Kunst beim Optiker“ die neue Kunstschau mit den Werken der Künstlerin Sabine Bach aus Rheine.

Sabine Bach ist nicht nur Künstlerin sondern auch Kunsttherapeutin (Ausbildung im Münsteraner Institut für humanistische Kunsttherapie) und hat über viele Jahre ihren eigenen Malstil entwickelt. In vielen ihrer Werke auf Holz und auf der Leinwand baut sie 3D Akzente wie farbenfrohe Tierköpfe, Miniaturspiegel, Strasssteine, Kleidungsstücke, Glasprismen..., ein.

Sie erlebt das Experimentieren mit den Farben und den zufällig gefundenen Gegenständen als bereichernden Selbstausdruck: "Ganz bei sich und im Flow sein". Auch davon möchte sie Kinder und Erwachsene in ihrem Atelier beim freien und begleiteten Malen begeistern. Ganz nach dem Motto: MAL-ABTAUCHEN.

 

Alle Bilder der Ausstellung und Vernissage finden Sie in der Fotostrecke. Kontakt: www.facebook.com/mal-abtauchen

In der Ausstellung zeigt der Fotokünstler Thorsten Freimann einen Querschnitt seiner Arbeit, mit der er schon auf international ausgeschriebenen Wettbewerben überzeugen konnte. Seine "Städtecollagen" beschreiben fotografische Streifzüge in übereinandergeschichteten Motiven, die in mehreren Facetten eine neue Bildgeschichte entstehen lassen und den Betrachter auf eine Entdeckungsreise einladen.

Zudem zeigen seine "Schattenportraits" die im jeweiligen Moment festgehaltenen Schattenfiguren.Sich bewegende Menschen zwischen der Kameralinse und dem gleißenden Sonnenlicht,

Jedes Fotowerk ist handsigniert und nummeriert. Abgerundet wird die Fotoausstellung mit mundgeblasenen Glasobjekten internationaler Künstler aus der Galerie Glaswerk. Alle Bilder zur Ausstellung haben wir in der Fotostrecke zusammengestellt. Kontakt: fotowerk@email.de

Janine Bourji wurde noch vor dem Niedergang der DDR im Wolmerstedt bei Magdeburg geboren. Im Alter von sieben Jahren wagte sie mit ihrer Familie eine monatelange Flucht, die in der Prager Botschaft endete und letztendlich die Freiheit bedeutete. Geprägt von den Kindheitserfahrungen der Unfreiheit des DDR-Regimes, handelt ihr künstlerisches Werk von der Herausforderung Schranken zu überwinden und sich von Grenzen im Leben zu befreien. „Kunst kunterbunt“ zeigt dieses „Freisein“ in Anlehnung an die Werke von Astrid Lindgren. 

Jedes einzelne Bild der Ausstellung spiegelt eine innere Entwicklung bzw. Bewegung der Künstlerin zu einer bestimmten Zeit und in einem Lebensabschnitt der Selbstentdeckung und Eigenreflektion wieder.  Aus dem anerzogenen Leben auszubrechen ist das, was uns Menschen prägt und das Motto, das Janine immer wieder antreibt. Wir haben diese künstlirische Entwicklung in einer Fotostrecke zusammengefasst. Kontakt: janineelbourji@gmail.com