New Optics by Martin Newels

Optik ∙ Kunstgalerie ∙ Café

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.

Janine Bourji wurde noch vor dem Niedergang der kommunistischen DDR im Wolmerstedt bei Magdeburg geboren. Im Alter von sieben Jahren wagte sie mit ihrer Familie eine monatelange Flucht, die in der Prager Botschaft endete und letztendlich die Freiheit bedeutete. Geprägt von den Kindheitserfahrungen der Unfreiheit des DDR-Regimes, handelt ihr künstlerisches Werk von der Herausforderung Schranken zu überwinden und sich von Grenzen und Hürden im Leben zu befreien.

„Kunst kunterbund“ zeigt dieses „Freisein“ in Anlehnung an die Werke von Astrid Lindgren. Das weltbekannte Lied aus Pippi Langstrumpf (2x3 macht 4) war und ist für Janine Inspiration diese Freiheit innerlich und äußerlich zu leben und sie als Quelle für die eigene Lebensenergie zu nutzen. Ein besonderer Aspekt sollte sein, sich seine kindliche Freude zu bewahren.

Jedes einzelne Bild der Ausstellung spiegelt eine innere Entwicklung bzw. Bewegung der Künstlerin zu einer bestimmten Zeit und in einem Lebensabschnitt der Selbstentdeckung und Eigenreflektion wieder.  Aus dem anerzogenen Leben auszubrechen ist das, was uns Menschen prägt und das Motto, das Janine immer wieder antreibt. Kontakt: janineelbourji@gmail.com

"Pitture Ligure" (Ligurische Gemälde) lautet der Ausstellungstitel der Münsteraner Hobbymalerin Barbara Kamenz, die ab 14.10.2017 bei uns zu sehen ist. Frau Kamenz verbindet in ihren farbenfrohen Bildern die Kreativität ihrer italienischen Kochkust mit den Impressionen der ligurischen Landschaft. Deshalb malt sie auch nur auch nur bei gutem italienischen Wein und landestypischen Speisen in einem kleinen Bergdort an der Blumenriviera Italiens. Kontakt: bkamenz@muenster.de

Carina Fallenberg wurde 1985 im rumänischen Resita geboren und erlebte als Kind den politischen Sturz Ceaușescus und den wirtschaftlichen Absturz ihrer Heimat. Früh fing sie an, ihre Kindheit in Geschichten festzuhalten und zu verarbeiten.

Künstlerisch ist Carina Autodidaktin. Ihre Acrylmalerei zeichnet sich durch abstrakte Bildgestaltung und kraftvolle Farbgebung aus, bei der sie gerne unterschiedliche Maltechniken parallel verwendet, was ihren Bildern eine sehr individuelle Unberechenbarkeit und vielschichtige Interpretationsmöglichkeiten verleiht. Die

Bilder zur Ausstellung gibt es hier in der Fotostrecke. Kontakt: www.farina.gallery

Monika Schiwy ist Künstlerin aus Münster und präsentiert vom 15.07.2017 - 15.08.2017 ihre Werke in unserer Galerie.

Ihr Lebensmotto "Malen macht glücklich" spiegelt sich besonders in der Farben und der Ausdruckskraft ihrer Bilder wieder.

Über sich selbst sagt die Künstlerin:

"Kommunikation ist mein Lebenselixier. Kommunikation gehört auch zu meiner Kunst. Kommunikation gepaart mit Wertschätzung, gehört zu meinem Spiel und bei allem, was ich bewege. In meinem Atelier male ich mit Menschen, Wertschätzung und Kommunikation ist dabei und ohne die würden mein Leben und auch mein Netzwerk nicht funktionieren. "Lasst uns spielen!"

Ich reflektiere mein Leben, meine Umwelt und die Zeit, in der ich lebe. Meine Werke sind Aussagen und die Betrachter erweitern sie." 

Die Werke der Ausstellung finden Sie in der Fotostrecke.

Solea Adam-Tatar ist Künstlerin aus Münster. In der von uns präsentierten Serie "Global Arts" wurde Solea durch die Architektur von Hochhäusern inspiriert. Abstrakt aber farbgewaltig durch Ölfarben illustriert sie die Gebäude schemenhaft. Die farbliche Orientierung entspricht dem Prinzip der olympischen Ringe, da jeder Hintergrund, wenn auch nicht farbgetreu, einem Kontinent entspricht. Durch die leuchtenden Hintergründe und die Abstraktheit der Moderne ist die Serie "Global Arts" dieser Künstlerin der passende Start in den Frühling. Eine Auswahl der Kunstwerke haben wir in einer Fotostrecke zusammengefasst.